*
Menu1
blockHeaderEditIcon
Aktuelles-Ü
blockHeaderEditIcon

Aktuelles


Logopädie: eine Therapie, die keine Altersgrenze kennt
08.11.2016 16:56 (1155 x gelesen)

Logopädie: eine Therapie, die keine Altersgrenze kennt

Die Einsatzgebiete für Logopäden sind sehr vielseitig, und bei der Behandlung gibt es keine Altersgrenze:

„Wir arbeiten mit den unterschiedlichsten Menschen in allen Altersgruppen zusammen – vom Kleinkind bis zum Hochbetagten. Das macht die Arbeit so spannend“.

Logopäden helfen beispielsweise Klein- und Schulkindern, die Probleme mit der Aussprache oder Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten haben, sowie Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Redeflussstörungen, zu denen etwa das Stottern zählt. Die sogenannte Dysarthrie, eine Sprechstörung, kann bei chronischen Erkrankungen wie Multipler Sklerose und Parkinson auftreten. Typisch dabei ist, dass die Patienten undeutlich oder leise sprechen. Zunehmend ist die logopädische Therapie bei älteren Menschen nach einem Schlaganfall oder bei Demenz gefragt.

Quelle:http://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/vdk-zeitung/71997/logopaedie_eine_therapie_die_keine_altersgrenze_kennt


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Logo unten
blockHeaderEditIcon
Logopädie Plankstadt bei Schwetzingen - Sprechstörungen, Stimmstörungen
Copyright
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail